Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Juni-Hochwasser 2013

Langanhaltende, starke Niederschläge haben im Zusammenspiel mit extrem ungünstigen Vorbedingungen zu einem großräumigen, einzugsgebietsübergreifenden Hochwasserereignis geführt. Das Ereignis übertrifft in Ausdehnung und Gesamtstärke derzeit bereits das Augusthochwasser 2002 und das Sommerhochwasser vom Juli 1954 (vorbehaltlich Unsicherheiten in Rohdaten von Wasserstand und Abfluss).

Erläuterungen zu den Fachbegriffen befinden sich im CEDIM-Glossar, Seite 39ff.

Berichte

Bericht 2 – Update 1 – Stand 20. Juni 2013 10:00 Uhr

Bericht 2 – Stand 11. Juni 16:00 Uhr, letzte Überarbeitung: 19. Juni

Bericht 1 – Update 2 – Stand 20. Juni 10:00 Uhr

Bericht 1 – Update 1 – Stand 08. Juni 18:00 Uhr

Bericht 1 – Stand 03. Juni 16:00 Uhr

 

Pressemitteilung

Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)