Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Datenmanagement und GIS

 

 

Geodaten bilden die Grundlage für die Untersuchung von Risiken und für das Katastrophenmanagement. Aufgabe der Projektgruppe ist die Bereitstellung, Harmonisierung, Analyse und Darstellung raumbezogener Daten in CEDIM.

 

Projektbeschreibung

Zielsetzung

Die Untersuchung von Natur- und anthropogenen Katastrophen mit ihrer Gefährdung, Vulnerabilität und Risiko erfordert eine breite Datenbasis. Die Daten für alle Analysen müssen konsistent sein, aber gleichzeitig die spezifischen Erfordernisse aller Disziplinen erfüllen. Es müssen Werkzeuge und Verfahren eingeführt werden, die es ermöglichen, die Daten auf adäquate Weise gemeinsam zu bearbeiten.

Die erste Aufgabe dieses Teilprojektes ist daher die Entwicklung und Pflege eines geeigneten Datenmanagements mit einer Informations-Infrastruktur, die die Nutzung und den Austausch von Daten für die interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht sowie die Zusammenarbeit zwischen den beiden beteiligten Institutionen unterstützt. Ein weiteres Ziel der Arbeitsgruppe ist, katastrophenrelevante Daten mittels GIS zu analysieren. Außerdem werden wissenschaftliche Ergebnisse zur räumlichen Verteilung von Gefahren und Risiken mit Internet-Technologien und interaktiven Karten interessierten Fachgruppen wie auch der Öffentlichkeit verfügbar gemacht.

 

 

Ergebnisse

Ergebnisse sind das CEDIM Data Center und der CEDIM RiskExplorer Germany.

Das Data Center ermöglicht den Wissenschaftlern in CEDIM über ein internes, web-basiertes Datenportal den Zugriff auf eine einheitliche Datenbasis.

Der öffentlich zugängliche CEDIM RiskExplorer Germany (Link) ist ein web-basiertes Informationssystem, das die Ergebnisse der CEDIM Risikokarte Deutschland interaktiv präsentiert. Er bietet den Nutzern die Möglichkeit, die in CEDIM entwickelten Karten zu Gefährdung, Vulnerabilität und Risikos von Natur- und anthropogenen Gefahren sowie gefährdeten Sachwerten darzustellen. Auch können die Nutzer interaktiv nach bestimmten Orten suchen und sich die dafür berechneten Werte anzeigen lassen.

Ansprechpartner
Name Titel Tel. E-Mail
Dipl.-Geoök.    
Prof. Dr. +49 331 288-1535 dranschPth9∂gfz-potsdam de

Publikationen

P. Köhler, M. Müller, M. Sanders, and J. Wächter   Data management and GIS in the Center for Disaster Management and Risk Reduction Technology (CEDIM): from integrated spatial data to the mapping of risk   Natural Hazards and Earth System Sciences, 6, 621-628, 2006   » Link

M. Müller, S. Vorogushyn, P. Maier, A. H. Thieken, T. Petrow, A. Kron, B. Büchele, and J. Wächter   CEDIM Risk Explorer - a map server solution in the project "Risk Map Germany"   Natural Hazards and Earth System Sciences, 6, 711-720, 2006   » Link